Stephan Blum, geboren in Paraguay, aber in Spanien aufgewachsen, studiert Volkswirtschaftslehre an der LMU. Schon in jungen Jahre lernte er das wahre Gesicht des Sozialismus bei einen einjährigen Aufenthalt in Kuba kennen, wo er auch eine öffentliche Schule besuchte. Die schweren Lebensverhältnisse der Einheimischen im Vergleich zur Opulenz der Staatsoberhäupter machten einen großen Eindruck bei ihm. In weiteren Verlaufe seines Lebens lernte er den Liberalismus durch Mises und Rothbard kennen, die sein Denken geprägt haben und in denen er seine eigene Ideen wiedergespiegelt sah.