Alexander Mengden

Alexander Mengden kommt aus Bonn und studiert Volkswirtschaftslehre im Master an der LMU München. Seit Ende 2013 hat er in seinem Engagement bei Students For Liberty mehrere Hochschulgruppen gegründet, akademische Veranstaltungen und Kampagnen organisiert. Als Senior Local Coordinator begleitet er auch die Integration von Neumitgliedern in Führungsrollen und die Organisation. Außerdem arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter für IREF – Institute for Research in Economic and Fiscal Issues und hat Praktika bei verschiedenen Wirtschaftsinstituten und liberalen Think-tanks absolviert. In seinem liberalen Denken haben ihn vor allem Philosophen wie Michael Huemer und Ökonomen der Universitäten Chicago und George Mason geprägt.

Bader Zaidan

Bader Zaidan kommt ursprünglich aus Libyen und studiert seit 2016 Elektrotechnik an der RWTH Aachen im Bachelor, wo er Aachen Students For Liberty aufbaut. Zum Libertarismus ist er vor allem über Mises, Hazlitt, Rothbard und Hoppe gekommen. Seine Schwerpunkte sind Diskursethik, Immaterialgüterrecht sowie Grenzpolitik. In seiner Freizeit liest er Bücher, treibt Sport und engagiert sich in den Feldern Cybersecurity und Hacking, wo er auch seine berufliche Zukunft sieht.

Lukas Westermann

Lukas Westermann kommt aus Dortmund und hat nach einem Gap Year, u.a. beim Prometheus Institut in Berlin, 2018 ein Studium der Volkswirtschaftslehre in Mannheim aufgenommen. Dort hat er die Students For Liberty Mannheim gegründet und baut diese gerade auf. Nach anfänglichem parteipolitischen Engagement für die Freiheit kam er schließlich zu SFL und setzt sich weiter für die Freiheit des Individuums ein. Vor allem Hayek und Popper haben ihn zum Liberalismus gebracht. Neben seiner Arbeit für SFL hat er auch ein großes Interesse für internationale Beziehungen und findet sich regelmäßig durch Model United Nations in allen Ecken der Welt wieder.

Madeleine Bausch

Madeleine studierte an den Universitäten Mannheim und Passau Kulturwirtschaft und promoviert derzeitig im Bereich des interkulturellen Managements an der Universität Passau. Dort arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für interkulturelle Kommunikation. Besonderes Interesse zeigt sie für die interkulturelle Organisationsforschung, die Ideen der österreichischen Schule und wissenschaftsphilosophische Ansätzen.

Paulina Plinke

Paulina Plinke zog für ihr berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre aus Bayern nach Hamburg. Nach einigen Monaten in Berlin setzt sie nun ihr Studium mit dem Schwerpunkt Digital Management am Hauptcampus der Frankfurt School of Finance & Management fort. Zum Liberalismus kam sie vorrangig durch Ayn Rand, deren Philosophie des Objektivismus sie von Anfang an faszinierte. Sie ist Mitglied der Students for Liberty geworden, weil für sie glücklich sein und Freiheit die höchsten Werte im Leben sind, die es zu erreichen gilt. Neben ihrer Rolle als Local Coordinator ist sie auch als Associate Editor des Blogs und Magazins „Der Freydenker“ tätig.

Rick Wendler

Rick Wendler kommt ursprünglich aus Berlin und hat in Jena und Dublin Jura studiert mit Schwerpunkt auf Rechtsphilosophie. Gerade arbeitet er in Jena an seiner Promotion zu Hayeks Idee des Rechts als spontane Ordnung. Er ist Mitbegründer der Students For Liberty Jena. Zum Liberalismus ist er vor allem über Mises, Hayek und Rand gekommen. Als Head of Recruiting kümmert er sich um die Nachwuchsarbeit in Deutschland und betreut die Local Coordinators. Auch in seiner Freizeit beschäftigt er sich gerne mit Philosophie und Literatur und probiert gerne immer wieder neue Sportarten aus.

Stephan Blum

Stephan Blum, geboren in Paraguay, aber in Spanien aufgewachsen, studiert Volkswirtschaftslehre an der LMU. Schon in jungen Jahre lernte er das wahre Gesicht des Sozialismus bei einen einjährigen Aufenthalt in Kuba kennen, wo er auch eine öffentliche Schule besuchte. Die schweren Lebensverhältnisse der Einheimischen im Vergleich zur Opulenz der Staatsoberhäupter machten einen großen Eindruck bei ihm. In weiteren Verlaufe seines Lebens lernte er den Liberalismus durch Mises und Rothbard kennen, die sein Denken geprägt haben und in denen er seine eigene Ideen wiedergespiegelt sah.

Tobias Reimann

Tobias Reimann kam aus Norddeutschland, um in Bayreuth Economics zu studieren. Nach anfänglichem politischen Engagement in der Friedensbewegung, zog es ihn bald zu Veranstaltungen des Liberalen Club Kiel und dann auch zu den Students For Liberty. Anfangs inspiriert von Roland Baader interessiert er sich nunmehr für die volle Bandbreite liberaler Denker. Seine restliche Freizeit füllt er mit Lesen, seiner persönlicher Weiterentwicklung, körperlicher Betätigung und regelmäßigem Fechttraining

Vincent Czyrnik

Vincent studiert Wirtschaftsethik im Master in Halle (Saale), im Bachelor studierte er Wirtschaftswissenschaften und Psychologie. Er ist als LC in Halle und Leipzig unterwegs und fungiert bei SFL Deutschland als Social Marketing Manager. Zudem schreibt er für das deutschsprachige SFL-Magazin Der Freydenker.